Merten ist „Mitglied der ARGE proEthik“

ngesichts von Globalisierung, undurchsichtigen Eigentümerstrukturen und der Aufdeckung verwerflicher Geschäftspraktiken durch die Medien, sinkt das Vertrauen vieler Menschen in den Wert der Marktwirtschaft. Die „Mitglied der ARGE proEthik“ ist überzeugt, dass dieses Vertrauen durch vorbildhaftes wirtschaftsethisches Verhalten als Voraussetzung für nachhaltiges redliches Wirtschaften, wieder gestärkt werden kann.

Einführung ISO14001: Ein Bekenntnis zum aktiven Umweltschutz

Durch den Aufbau eines firmeneigenen Umweltmanagement-Systems werden wesentliche Aspekte strukturiert bearbeitet und helfen so, das Haftungsrisiko zu reduzieren.

Durch gesteuerte Umweltschutzprozesse und eine kontinuierliche Verbesserung des Umweltmanagement-Systems werden Ressourcen geschont und die Einwirkungen auf die Umwelt verringert. Die Kosten für Energie, Wasser und die Entsorgung (Abwasser, Abfall) können gesenkt werden.

Transparente und flexible Produktion über Handy oder Tablet

Damit wir für die Zukunft, Stichwort Industrie 4.0, gerüstet sind, haben wir begonnen, ein eigenes MES (Manufacturing Execution System) zu entwickeln. Es soll uns dabei unterstützen, die Produktion in unserem Haus transparenter und flexibler zu gestalten. Ziel ist es, die einzelnen Dateninseln zu vernetzen und dadurch eine optimierte, schnelle, automatisierte und verlustfreie Datenkommunikation in der Produktionskette zu schaffen.